Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Wer kennt sie nicht – Rückenschmerzen? Die wenigsten Menschen hatte das Glück und sind von Rückenschmerzen verschont geblieben. Den Satz “Ich hab Rücken” hört man gefühlt häufiger als früher, obwohl die körperliche Anstrengung im Beruf und Alltag weniger wird. Warum ist das so? Wie kann man Rückenschmerzen vorbeugen? Was tun, wenn die Schmerzen vorhanden sind?

rueckenschmerzen_artikel
Rückenschmerzen sind sehr unbequem und stören im Alltag. Ursache hierfür sind oft Muskelverspannungen im Rücken

Die Ursachen für Rückenschmerzen

Die Ursache für Rückenschmerzen können vielfältig sein. In den seltensten Fällen handelt es sich um eine akute Erkrankung. Rückenschmerzen lassen grob in zwei Gruppen einteilen. Die Einteilung ist keine medizinische Einteilung, verdeutlicht aber grob, die Unterschiede von Rückenschmerzen:

  • Spezifische Rückenschmerzen: Spezifische Rückenschmerzen unterliegen einem klarem Grund, wie Rückenleiden oder anderen Erkrankungen. Grund für die Beschwerden im Rücken können erkrankte Organe sein. Beispielweise eine Lungenentzündung, Nierensteine oder eine Wirbelsäulenentzündung. Mögliche weitere Gründe für Rückenschmerzen:
    • Bandscheibenvorfall
    • Wirbelsäulenverschleiß
    • Spinalkanalstenose (Wirbelkanalenge) oder Wirbelsäulenverkrümmung
    • Osteoporose
    • Schwangerschaft
    • Herzinfarkt
    • Entzündung des Herzmuskels oder -beutels
    • Lungenentzündung
    • Speiseröhrenentzündung
  • Nicht-spezifische Rückenschmerzen: Für nicht-spezifische Rückenschmerzen lässt sich keine medizinische behandelnde Ursache feststellen. Der häufigste Grund sind Muskelverspannungen. Auf Grund von einseitigen oder ungleichmäßiger Strapazierung der Muskulatur im Rücken können Muskelverspannungen auftreten und Rückenschmerzen hervorrufen. Langanhaltende Muskelverspannungen können zu dem Blockaden im Rücken hervorrufen.

Neben diesen Ursachen gibt es noch zahlreiche weitere Ursachen für Rückenschmerzen. Bitte sehen Sie diese Liste nicht als vollständig an. Hören Sie auf auf Ihren Körper und hinterfragen Sie sich selbst, woher die Rückenschmerzen kommen können. Bei Unwissenheit empfehlen wir den Besuch eines Experten.

 

Muskelverspannungen der Grund für Rückenschmerzen

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit den Rückenschmerzen, die durch Muskelverspannungen verursacht worden sind. Sollten Sie über untypische, anhaltende oder zunehmende Rückenschmerzen leiden, empfehlen wir sofort den Besuch eines Arztes. 

Gründe für Muskelverspannungen

Es gibt einige Ursachen für Muskelverspanunungen, die oftmals mit einer unnatürlichen Belastung der Wirbelsäule bzw. des Rücken einhergehen. 

  • Fehlhaltung: Das Arbeiten oder das Verweilen in ungünstiger Körperhaltung für eine längere Zeit verursacht Muskelverspannungen im Rücken. Lange Autofahrten, Flüge, Zug- und Busfahrten oder ein nicht ergonomischer Arbeitsplatz, bei dem der Körper unzureichend bewegt wird, erhöhen die Wahrscheinlichkeit für Rückenschmerzen.
  • Unnatürliche Bewegungen: Das Tragen von schweren Lasten oder Vibrationsbewegungen (Achterbahnen oder Presslufthammer-Arbeiten) erhöhen das Risiko an Muskelverspannungen im Rücken.
  •  Falsche Matratze: Eine zu harte oder zu weiche Matratze können Rückenschmerzen hervorrufen. Testen Sie Matratzen eine längere Zeit. Oft können auch bereits gebrauchte Matratzen ohne Probleme zurückgegeben werden. 
  • Falsche Körperhaltung: Eine passive oder überaktive Verhaltensweise mit ausgeprägter Schonhaltung oder zu viel Aktivität können Ursachen für Muskelverspannungen im Rücken sein.

Was tun bei Rückenschmerzen durch Muskelverspannungen?

In erster Linie geht es darum, die Rückenschmerzen zu lindern und zukünftige Schmerzen zu vermeiden. Sie sind aktiv gefordert und können viel für Ihren Rücken tun. 

  • Arbeitsplatz verbessern: Ihr Arbeitsplatz sollte ergonomisch gestaltet sein. Der Arbeitsplatz darf Ihnen keine gesundheitlichen Probleme bereiten. Achten Sie hier dabei auf folgende Punkte und verbessern Sie diese bei Gelegenheit. Sprechen Sie diese Punkte ruhig bei Ihrem Vorgesetzten an:
    • Individuelle Anpassbarkeit von Arbeitsstuhl und Schreibtisch
    • Gelenkschonende Arbeitsmittel (Mäuse, Tastaturen)
    • Ordnung und Struktur im Ablage und Verwaltungssystem vereinfacht das Finden von wichtigen Ordnern und Arbeitsmitteln
    • Optimierung der Lichtverhältnisse (Mix aus Tageslicht und individuell beeinflussbarer Beleuchtung)
    • Genug Pausen (am besten mit Bewegung)
    • Flexibilität und Qualität der Bildschirme
    • Beinfreiheit
  • Schonung und Bettruhe vermeiden: Durch den alltäglichen Tagesablauf oder durch kurze Spaziergänge kann die Rückenmuskulatur gelockert werden. Schonende Haltung und mangelnde Bewegung erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Rückenschmerzen chronisch werden. Unbedingt vermeiden.
  • Sport: Sportarten wie Schwimmen, Nordic Walking oder Radfahren sind bei nicht-spezifischen Rückenschmerzen zu empfehlen. Krafttraining kann zur Stärkung der Tiefenmuskulatur führen und Rückenschmerzen im Keim ersticken. Je kräftiger die Rücken- und die Bauchmuskulatur ist, desto mehr entlasten diese die Wirbelsäule. Auch Yoga oder Pilates sind gute Sportarten, um den Rücken gezielt zu trainieren.
  • Wärmebehandlung: Wärmeanwendungen entspannen die Muskulatur und können bei Muskelverspannungen Linderung verschaffen. Experten empfehlen, die Wärmebehandlung mit Bewegung zu kombinieren. Das kann die Schmerzen deutlich bessern

WÄRMEPFLASTER ZUR BEKÄMPFUNG VON Rückenschmerzen

Wärme ist ein einfaches Rezept, das bei Verspannungen der Rückenmuskulatur effektiv wirkt. Mit Wärmflaschen, Heizkissen oder einem Gang in die Sauna tun Sie Ihrem Nacken Gutes.

Praktischer für den Alltag sind unsere Wärmepflaster, die Sie bei der Arbeit oder in ihrer Freizeit, dezent unter Ihrer Kleidung tragen können. Sie spenden lang anhaltend Wärme und können Hilfe dabei sein, die Schmerzen zu lindern.

Körper-Wärmepad

Die Körper-Wärmepads eignen sich für die punktuelle Anwendung im Nacken- und Schulterbereich. Mit der Größe 13x10cm können spezifische Körperregionen gezielt gewärmt werden.

Nacken Wärmepad

Die Nacken-Wärmepads eigen sich für die Erwärmung größerer Regionen im Nacken- und Schulterbereich. Mit einer Größe von 29x9cm können größere Körperregionen erwärmt werden